Kreativgruppe mit Stand am Wochenmarkt

Die Kreativgruppe der Lebenshilfe Sonthofen bietet am Samstag, den 27.3.21  von 8-12 Uhr auf dem Wochenmarkt in Sonthofen Selbstgemachtes und -gebasteltes zur Osterzeit an. Ehrenamtliche, die gerne nähen, handarbeiten, basteln oder kreativ sind stellen in dieser Runde gemeinsam viele schöne Dinge her. Derzeit können leider keine Gruppentreffen stattfinden, dennoch haben sich Einzelpersonen und Zweiergruppen Einiges einfallen lassen, um den Marktstand abwechslungsreich und zur Jahreszeit passend zu gestalten.

Frühlingsdekoration für Haus und Garten sowie auch Palmboschen und Töpferwaren der Autismusgruppe werden für den guten Zweck verkauft. Die Einnahmen gehen an die Lebenshilfe Sonthofen.

Ausbildung 2021 - jetzt bewerben!

Die Lebenshilfe Sonthofen bietet schon seit vielen Jahren Ausbildungsplätze für Heilerziehungspfleger/innen und Heilerziehungspflegehelfer/innen an. In verschiedenen Wohngruppen in Sonthofen, der Kindertagesstätte in Immenstadt / Eckarts sowie der Wohn- und Arbeitsgruppe für Autisten und im Ambulanten Wohnen unterstützen wir Menschen mit geistiger Behinderung und ermöglichen ihnen, so selbstbestimmt wie möglich zu leben.

Was machen Heilerziehungspfleger/innen?

Die Heilerziehungspfleger sorgen dafür, dass sich die betreuten Kinder, Jugendlichen oder Erwachsenen geborgen fühlen. Sie helfen ihnen dabei, ihren Alltag zu bewältigen, und versuchen weitestgehende Selbstständigkeit zu ermöglichen. Die Förderung der betreuten Personen ist eine Aufgabe, die mit viel Planung verbunden ist. Heilerziehungspfleger erstellen deshalb detaillierte Förderpläne und setzen diese um. Neben Verhalten und Alltagsfähigkeit der Klienten werden auch die schulische und berufliche Eingliederung gefördert.

 „Es ist sehr schön, die Bewohner in ihrem Alltag zu begleiten, die Fortschritte zu sehen und ihnen durch Kleinigkeiten eine große Freude zu bereiten. Das zaubert mir immer ein Lächeln ins Gesicht. Es fühlt sich so an, Teil einer großen Familie zu sein in der man von allen akzeptiert und respektiert wird“, erzählt Milena. Sie ist schon im dritten Jahr der Ausbildung bei der Lebenshilfe Sonthofen.

Ab September 2021 suchen wir wieder engagierte, flexible, teamfähige und einfühlsame junge Menschen, die sich für einen sozialen Beruf im Bereich der Behindertenarbeit entscheiden.

„In der Ausbildungszeit vermitteln wir unseren Azubis ein breites Spektrum, sie lernen alle Bereiche von der Kindertagesstätte über das Wohnhaus mit Tagesgruppe bis hin zum Autismusbereich kennen und werden auf den Fachschulen in Kempten und Memmingen parallel zur Praxis ausgebildet“, so Personalreferentin Janina Hornstein. Die Ausbildung dauert drei Jahre zuzüglich eines zweijährigen Vorpraktikums. Auch der Quereinstieg aus anderen Berufen ist möglich, hier entfällt dann ggf. das Vorpraktikum ganz oder teilweise. Weitere Fragen zur Ausbildung, der Bewerbung oder einem Schnupperpraktikum beantwortet Janina Hornstein unter Tel. 08321-609590-0 oder janina.hornstein@lebenshilfe-sonthofen.de

Erfolgreiche Benefizveranstaltungen und Ideen

Wir möchten uns ganz herzlich bei einigen Vereinen und Firmen bedanken, die auf sehr kreative Art in der Weihnachtszeit für uns Spenden gesammelt haben:

- Vielen Dank an 4 for Media aus Sonthofen: anstelle von Weihnachtsgeschenken für ihre Kunden hat die Agentur uns 200 EUR gespendet!

- Der 1. FC Sonthofen hat an allen 4 Adventssamstagen Glühwein (solange es noch erlaubt war) und Punsch sowie Waffeln zugunsten der Lebenshilfe verkauft. Dabei kamen 850 EUR zusammen, der Verein hat dann noch was drauf gelegt, sodass an unsere Lebenshilfe eine Spende von 1.000 EUR ging. Super Aktion, Danke für Euer Engagement!

- Ein Mitglied unseres Vorstandes hat mit Freunden ein Online Whisky & Rum-Tasting veranstaltet und dabei über 700 EUR an Spenden für die Lebenshilfe Sonthofen "eingesammelt". Auch Euch ein großes Dankeschön für diese Idee!

- Unsere Kreativ-Gruppe hat Selbstgemachtes, Gebasteltes und Gestricktes z.T. privat verkauft und die Übergaben kontaktfrei organisiert, ebenso konnten wir in der Geschäftsstelle in der Bahnhofstr. die beliebten Socken und Weihnachtsdeko-Artikel anbieten und ebenfalls fast 1.000 EUR für den Verein erwirtschaften. Vergelt´s Gott dem fleißigen Bastel-Team!

Auf diese Weise konnten wir die vielen ausgefallenen Veranstaltungen, Märkte, Basare etc. zwar nicht vollständig ersetzen, aber ein kleiner Beitrag war es auf alle Fälle. DANKE!!!

Neue Vereinsführung

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung der Lebenshilfe Sonthofen stellte der langjährige 1. Vorsitzende Joachim Wawersich sein Amt zur Verfügung. Nach 15 Jahren kandidierte er aus Altersgründen nicht mehr für den Vorsitz, dies hatte er bereits im Vorjahr angekündigt und sich mit gewohnt engagierter Art nach einem geeigneten Nachfolger umgesehen. Wawersich wurde für seine Verdienste im Verein zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Bezirksrat Edgar Rölz aus Fischen ist bereits seit einigen Jahren im Verein als beratender Beisitzer tätig und stellte sich als neuer Vereinsvorstand zur Verfügung. Nach eindeutiger Abstimmung durch die Mitglieder übernimmt Rölz die Leitung des Vereins für die nächsten drei Jahre.

Rolf Johne (bisher 2. Vorstand) und Karl-Peter Schafheutle scheiden auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand aus. Beide waren viele Jahre in unterschiedlichen Funktionen in dem Gremium tätig und konnten wichtige Entwicklungen begleiten.

Neu ins Amt gewählt wurden Grit Scheiber als 2. Vorstand und Susanne Flemming als weiteres Vorstandsmitglied, wiedergewählt wurde ebenfalls als weiteres Vorstandsmitglied Thorsten Pülm.

 

Das neue Vorstandsgremium (von links): Thorsten Pülm, Grit Scheiber, Susanne Flemming, Edgar Rölz

 

Informationen zur Corona-App in leichter Sprache

Informationen zur neuen Corona-App gibt es jetzt auch in leichter Sprache unter https://www.bundesregierung.de/breg-de/leichte-sprache/corona-warn-app. Hier werden alle Fragen rund um die App und ihre Funktionen ausführlich erklärt. 

Lebenshilfe Bayern begrüßt Wahlrecht für alle


Pauschale Wahlrechtsausschlüsse sind verfassungswidrig. Das hat das Bundesverfassungsgericht entschieden. Die Lebenshilfe Bayern begrüßt diesen Beschluss, der nun veröffentlicht wurde. Gleichzeitig fordert sie, dass diese Entscheidung so schnell wie möglich umgesetzt wird. Bereits bei der Europawahl im Mai sollten alle Menschen mit Behinderungen wählen können.
Der Ausschluss vom Wahlrecht galt bisher für Menschen, die eine Betreuung in allen Angelegenheiten haben. Außerdem war von der Wahl ausgeschlossen, wer sich im psychiatrischen Maßregelvollzug befindet, weil er oder sie eine rechtswidrige Tat im Zustand der Schuldunfähigkeit begangen hat. Seit der Bundestagswahl 2013 unterstützte die Lebenshilfe bundesweit unter anderem gemeinsam mit der Caritas eine Gruppe von Klägerinnen und Klägern, die zunächst Einspruch gegen die Bundestagswahl erhoben und anschließend beim Bundesverfassungsgericht Beschwerde gegen ihre Wahlrechtsausschlüsse eingelegt hatte. Darunter ist auch ein Kläger aus Bayern.
Unter dem Motto „Miteinander – Wir gestalten Teilhabe“ setzt sich der Lebenshilfe-Landesverband Bayern seit über 55 Jahren als Dachorganisation der bayerischen Lebenshilfen für die Anliegen und Interessen insbesondere von Menschen mit geistiger Behinderung und ihren Familien ein. Der Verband hat heute 160 rechtlich selbstständige Mitgliedsorganisationen, die gut 40.000 Menschen mit Behinderungen und deren Familien unterstützen, fördern und begleiten. Mit rund 900 Einrichtungen, Diensten und Beratungsstellen hat die Lebenshilfe in Bayern ein umfassendes Netz kompetenter Hilfe aufgebaut: von den Frühförderstellen und Kitas über Schulen und Wohnangebote, Werkstätten und Freizeittreffs bis hin zur Tagesstruktur für alte Menschen mit Behinderungen.
Vorsitzende der Lebenshilfe Bayern ist seit 2001 Landtagspräsidentin a. D. Barbara Stamm. Die Lebenshilfe ist bundesweit aktiv als Elternverband und Selbsthilfe-Vereinigung, Fachverband und Trägerin von Einrichtungen der Behindertenhilfe. Sie ist konfessionell und parteipolitisch unabhängig.