Wohnen im Wohnhaus

Wenn ein Mensch mit Behinderung sein Elternhaus verlassen möchte, kann ein Wohnhaus eine gute Alternative sein. Bei uns kann jeder erwachsene Mensch mit geistiger Behinderung ab 18 Jahren leben. Im Wohnhaus findet man Unterstützung, Betreuung und Pflege rund um die Uhr.

 

In Sonthofen haben wir zwei Wohnhäuser:

  • In der Rauhhornstraße 11 leben 12 Menschen mit einer geistigen Behinderung.
  • Im Wohnhaus Am Alten Bahnhof 1 leben in 3 Gruppen zwischen 6 und 9 Bewohner.

 

Im Wohnhaus soll so normal wie möglich gelebt werden. Im Rahmen seiner Möglichkeiten kann sich jeder einbringen. Man übernimmt gemeinsame Aufgaben im Haushalt wie kochen, staubsaugen und einkaufen.

 

Wenn man möchte, kann man gemeinsam mit anderen auch die Freizeit verbringen. Wir gehen ins Kino, machen Spieleabende, machen Ausflüge und fahren gemeinsam in den Urlaub. Bei Bedarf begleiten wir Bewohner zu Ärzten oder Therapeuten. Sollte ein Bewohner erkranken, kümmern wir uns auch tagsüber um ihn.

 

Im Wohnhaus hat jeder sein eigenes Zimmer. Dies kann er selbst gestalten und einrichten. Wenn man seine Ruhe möchte, kann man sich dort auch zurückziehen.

 

Die meisten unserer Bewohner arbeiten tagsüber in den Allgäuer Werkstätten. Manche sind schon in Rente und besuchen die Tagesgruppe

Am Alten Bahnhof 1.

 

Bitte wenden Sie sich gerne an uns, wenn Sie sich für unser Angebot interessieren oder noch offene Fragen haben.